Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda
Music Text

Libretto von Justin Fleming (engl.)

Scoring

major roles:2S,M,T,Bar,B; minor roles:3S,2M,3T,3Bar; mixed chorus; actors;
2(II=picc,afl).2(II=corA).2(II=bcl).asax.2-4.2.3.1-timp.perc(3)-harp-pft-strings

Abbreviations (PDF)

Publisher

B&B

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

Opera
For full details on this stagework, including synopsis and roles, please visit our Opera section.


World Premiere
7/15/2019
Joan Sutherland Theatre, Sydney Opera House, Sydney
David Freeman, director / Opera Australia Orchestra and Chorus / Tahu Matheson
Press Quotes

"Die Partitur ist einzigartig, (...) die Instrumentierung eines der beeindruckendsten Merkmale dieser Oper: immer überraschend, lebhaft ins Manische kippend, aber fröhlich und beseelt – eine spannende Erkundung von Whiteley und seiner Kunst. Kats-Chernin bewegt sich imaginär durch eine gewaltige Vielfalt an Musikstilen und jede musikalische Wendung kommt unvorhergesehen und ist kühn. (...) Ähnlich überzeugend ist auch Flemings Libretto, in dem sich auch die übrigen Charaktere voll entwickeln können. Das Publikum erlebt hier einen energischen Gang durch Whiteleys Leben, der — vor allem in Kombination mit der LED-Animation — Whiteley zu einer Multimedia-Oper für unsere Zeit macht. Flemings Text ist genauso lebendig und reich wie Kats-Chernins Musik. Von der Skandierung, deren Rhythmus der Bedeutung jedes einzelnen Wortes Energie verleiht, macht die Komponistin hier auf wunderbare Weise Gebrauch. (...) Whiteley ist ein grandioses Stück australischer Kunst als Hommage an einen großartigen australischen Künstler." — bachtrack

"Kats-Chernins leicht zugängliche, fesselnde und stilistisch eklektische Partitur strotzt vor ruheloser Energie. Dirigent Tahu Matheson und das präzise, vorantreibende und dichte Spiel des Opera Australia Orchestras brachte die originelle Orchestrierung, (...) die anregende, doch leicht drängende Klangwelt und den eigenwilligen Charakter hervorragend zum Ausdruck. Mit der klugen Verflechtung von poetischen Höhenflügen und Brocken australischen Dialekts geht das Libretto des Schriftstellers Justin Fleming Hand in Hand mit Kats-Chernins Musik. (...) es wird keine Sensationshascherei betrieben. Whiteley selbst hielt Drogen für unverzichtbar für sein kreatives Schaffen, und seine Abhängigkeit wird hier mit Anteilnahme und Verständnis dargestellt." — The Australian

"Elena Kats-Chernins Partitur ist wunderschön und komplex, doch absolut zeitgenössisch und aus dem Moment heraus. Ihre Musik schafft Atmosphären, ist voller Farben und sinnlich. (...) Eine spektakuläre künstlerische Produktion mit herausragenden Künstlern und einer großartigen, betörenden Musik — eine der Aufführungen des Jahres. (...) Lassen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen und sehen sie sich dieses erstklassige Werk über den Aufstieg und Fall eines australischen Künstler-Giganten an." — Sounds Like Sydney


Subjects

Stay updated on the latest composer news and publications